Wir freuen uns, Sie auf unserer Website der Schwerpunktpraxis für Neuropädiatrie Prof. Dr. König begrüßen zu dürfen.

 

Kinder liegen uns am Herzen!
Deshalb ist unsere Praxis spezialisiert auf Kinderheilkunde und Jugendmedizin und deckt schwerpunktmäßig das gesamte Spektrum der Neuropädiatrie ab. Besonders großen Wert legen wir auf eine individuelle, ganzheitliche Betreuung unserer Patienten.
Es ist uns wichtig, dass Sie einen Ansprechpartner haben, der Sie und Ihr Kind vom Erstgespräch über die Diagnosefindung bis hin zur Therapiebegleitung kompetent betreut.

Hierfür nehmen wir uns viel Zeit! Unser Praxis-Team ist bemüht um Ihre Zufriedenheit und nimmt sich Ihrer Sorgen und Nöte an. Wir versuchen unser Bestes Ihrem Kind zu helfen. Hierfür planen wir ausreichend Zeit ein und arbeiten interdisziplinär zusammen. Ein Aufenthalt in unseren Räumen ist bei einer aufwändigen EEG-Untersuchung und anschließendem Arztgespräch mit bis zu 2,5 Stunden Zeitdauer verbunden. Aufgrund einer sehr langen Warteliste haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir um Terminabsage 2 Werktage (48h) vorher bitten, um anderen Patienten die Gelegenheit zum Nachrücken zu gewähren und bei Terminversäumnis eine Ausfallgebühr in Höhe von 100 € erheben müssen!
Wir behandeln Kassenpatienten ebenso wie Privatpatienten.
Unsere Praxisräume sind behindertengerecht, auch der Zugang ist barrierefrei möglich, ein Parkhaus befindet sich im Gebäude. Es erwartet Sie ein freundliches und kompetentes Praxis- Team!

Wir sprechen:
Arabisch, Brasilianisch, Englisch, Französisch, Hindi, Italienisch, Portugiesisch, Punjabi, Spanisch, Türkisch und Urdu

Im Folgenden möchten wir Sie mit einigen wichtigen Regelungen vertraut machen:

TERMINVEREINBARUNG und Datenschutzerklärung gemäß EU-DSGVO 2018:

Lieber User, unsere Datenschutzerklärung finden Sie unten und unter dem Navigationspunkt Datenschutz.

Wir legen besonderen Wert auf den Schutz Ihrer Daten. Terminvereinbarungen finden ausschließlich nach Unterzeichnung der Datenschutzerklärung, Honorarvereinbarung sowie Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung statt. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie hier unten, postalisch oder persönlich. Telefonate, Email-Korrespondenzen, Faxübertragungen sowie Beantwortung von Nachfragen Dritter, auch des weiterbehandelnden Kinderarztes werden ab dem 25.05.2018 nicht mehr angeboten, es sei denn, es handelt sich um einen lebensbedrohlichen Notfall. Befundanfragen sind schriftlich zu stellen und werden postalisch beantwortet, da eine anderweitige verschlüsselte Übertragung nicht immer möglich ist. Für Rezeptanforderungen, Attestanfragen oder Befundwünsche hinterlegen Sie bitte Porto oder holen diese prsönlich ab. Emailnachrichten, die Sie versenden, können möglicherweise durch unbeteiligte Dritte gelesen werden, Sie gehen ein Risiko ein, dessen Sie sich bewusst sein müssen. Senden Sie uns daher bitte keine vertraulichen personenbezogenen Daten per Email. Vielen Dank für Ihr Verstädnis.

Anmeldebögen zum Download:

KASSENPATIENT: files/Anmeldebgen_KASSE_komplett.pdf

oder einzeln alles ausdrucken:

files/NEU_Anmeldebogen_NEU.pdf

files/DSGVO_NEU(1).pdf

files/Schweigepflichtsentbindung_NEU.pdf

files/Kosteninfo_NEU.pdf


PRIVATPATIENT: files/Anmeldebogen_PRIVAT_komplett.pdf

oder einzeln noch zusätzlich:

files/Honoravereinbarung_NEU.pdf

files/Wahlzettel_Kurztermin_oder_Stundentermin.pdf

 

Rechnungsstellung und Inkassobüro:

Die Rechnung erhalten Sie von der Praxis postalisch. Nach erfolgloser 1. Mahnung wird die Angelegenheit an unser Inkassounternehmen EURONORD übergeben. Weitere Korrespondenz führen Sie bitte direkt und nehmen Abstand von Rückfragen in der Praxis.

Testverfahren und Terminausfallgebühr:

Für testpsychologische Diagnostik hinterlegen Sie ein Termin-Pfand in Höhe von 50€ für ADHS-Diagnostik und 70€ für Autismustestung. Nach dem Auswertungsgespräch erhalten Sie das Pfand zurück. Bei nicht fristgerechter Absage wird die Kaution mit der Säumnisgebühr verrechnet.

„Sie kommen zur Behandlung in eine Praxis, die nach dem Bestellsystem geführt wird. Dies bedeutet, dass die vereinbarte Zeit ausschließlich für Sie reserviert ist und Ihnen hierdurch in der Regel die andernorts vielfach üblichen Wartezeiten erspart bleiben. Dies bedeutet jedoch auch, dass Sie, wenn Sie vereinbarte Termine nicht einhalten können, diese spätestens 48 Stunden (2 Werktage!) vorher absagen müssen, damit wir die für Sie vorgesehene Zeit noch anderweitig verplanen können. Diese Vereinbarung dient nicht nur der Vermeidung von Wartezeiten im organisatorischen Sinne, sondern begründet zugleich beiderseitige vertragliche Pflichten. So kann Ihnen, wenn Sie den Termin nicht rechtzeitig absagen, die vorgesehene Zeit und die Vergütung bzw. die ungenutzte Zeit gemäß § 615 BGB in Rechnung gestellt werden, es sei denn, an dem Versäumnis des Termins trifft Sie kein Verschulden. Den Nachweis hierüber müssen Sie prüffähig führen. Es wird vereinbart, dass ansonsten Annahmeverzug dadurch eintritt, dass der vereinbarte Termin nicht fristgerecht abgesagt und eingehalten wird und eine Säumnisgebühr in Höhe von 100 € zur Zahlung fällig ist. “ vgl. AG Nettetal (Urt. v. 12.09.2006, Az. 17 C 71/03)

 

PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: Schwerpunktpraxis für Neuropädiatrie Prof. Dr. König

Schillerplatz 12-14, 67071 Ludwigshafen, Tel: 0621 6908780, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie erreichen die/den zuständige/n Datenschutzbeauftragte/n unter:

Dr.med. N. Samina Shazi-König, Schwerpunktpraxis für Neuropädiatrie, Schillerplatz 12-14, 67071 Ludwigshafen

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weiter berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

5. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Dieter Kugelmann

Postfach 30 40
55020 Mainz

oder:

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: 061 31/208-24 49
Telefax: 061 31/208-24 97
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: http://www.datenschutz.rlp.de

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Ihr Praxisteam